Free Porn eşya depolama pornhub Galabetbonuslari.com Galabetadresi.com Galabetcasino.com Vipparkbahissitesi.com Vipparkcanlicasino.com Vipparkcanlislotsitesi.com Deneme bonusu veren siteler Deneme bonusu veren siteler Deneme bonusu veren siteler Deneme bonusu veren siteler Deneme bonusu veren siteler paper.io yohoho.io yohoho unblocked io games unblocked 1v1.lol unblocked io games unblocked google sites slope play unblocked games io games padisahbetgirisyap.com padisahbetgirisadresi.net padisahbetbahis.net padisahbetcasino.com deneme bonusu
StartIslamische GlaubensprinzipienWarum Hat Allah Die Menschheit Erschaffen?

Warum Hat Allah Die Menschheit Erschaffen?

Nach islamischem Glauben hat Allah alles aus einem bestimmten Grund und mit Weisheit erschaffen.[1] In einem Hadith-i qudsi[2] heisst es: „ Allah; „Ich war ein verborgener Schatz. Ich wollte bekannt sein, also habe ich das Geschöpf erschaffen.“[3]

Allah hat jedem seiner Geschöpfe[4] eine Widerspiegelung von Seinem Namen und Eigenschaften (göttliche Eigenschaften) gegeben und somit hat Allah Seine eigenen Eigenschaften durch das Universum und die Menschen offenbart. So wie ein Künstler sein Werk ausstellen möchte, ein Autor sein Buch einer großen Anzahl von Menschen präsentieren möchte, eine Person in einem schönen Kleid es mag, in den Spiegel zu schauen und mit diesen Kleidern gesehen werden möchte, möchte derjenige der Schönheit besitzt es sehen und gesehen werden (es jedem zeigen).[5] Indem er bunte Blumen, Obst und Gemüse in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen und Sterne im Weltraum in Harmonie miteinander erschaffen hat, erschuf Allah; den Menschen mit der Ausrüstung, um das alles zu sehen und darüber nachzudenken und somit Allah zu erkennen. Durch Denken und Beobachten erkennt eine Person, dass Allah derjenige ist, der mit dem Namen Ar-Razzaq[6] Nahrung gibt, mit dem Namen Al- Muhyi[7] Leben gibt und mit dem Namen Al-Shafiy[8] heilt. Ein weiterer wichtiger Beweis dafür, dass einer der wichtigsten Zwecke der menschlichen Schöpfung darin besteht, „Allah zu kennen“, ist die Erwähnung Allahs, von Seiner Namen, seiner Vorlieben und Abneigungen auf fast jeder Seite des Qurans.

Allah sagt im Quran: „Und Ich habe die Djinn und die Menschen nur dazu erschaffen, daß sie Mir dienen.“[9]

Obwohl viele Interpretationen für das Konzept der Diener Allahs gemacht werden, sind die Bedeutungen von „Allah anbeten“ und „Allah kennen“ weit verbreitet. Das hier erwähnte Konzept der „Dienerschaft“ ist keine Verpflichtung, die Menschen und Dschinn auferlegt wird, sondern es ist ein Merkmal, dass in der Essenz der Menschen in der Schöpfung verankert ist.[10] Menschen und Dschinn haben auch die Freiheit, in Übereinstimmung mit dem Zweck ihrer Schöpfung mit ihrem Willen zu handeln[11] Allah warnt die Menschen, den Zweck wofür sie Erschaffen wurden nicht zu vergessen. Allah sagt, dass er die Welt nicht zum Spielen und zur Unterhaltung erschaffen hat[12] dass er alles mit einer Weisheit und einem Plan erschaffen hat[13] dass die Menschen geprüft werden[14], dass diejenigen, die bei diesen Prüfungen Allahs Befehlen und Verboten gehorchen, belohnt werden [15],und diejenigen, die sich Allah widersetzen, bestraft werden[16].

Laut Islam; Menschen, die sich von anderen Lebewesen durch so perfekte Eigenschaften wie Intelligenz, Gewissen und Willen unterscheiden, müssen sich aufrichtig bemühen, ein Leben zu führen, das dem Grund ihrer Erschaffung und dem Befehl Allahs entspricht.


[1] Der Name Al-Hakim, einer der Namen Allahs, wird an vielen Stellen im Quran erwähnt; Es bedeutet Bestimmung/Macht und Weise.
[2] Die Hadithe, die  der Prophet Mohammed (Allahs Segen und Heil auf ihm) den Menschen das von Allah offenbarte übermittelte,  abgesehen vom Quran
[3] Acluni, Keschful-Hafa, 2, 132
[4] Geschöpf: der Erschaffene
[5] Bediuzzaman Said Nursi, einer der islamischen Gelehrten, spricht ausführlicher über dieses Thema im 11. Absatz in seinem Werk namens Sözler.
[6] adh-Dhariyat, 58
[7] Fussilat, 39
[8] asch-Schu ˋara, 80
[9] adh-Dhariyat, 56
[10] Ar-Rum, 30
[11] al-Baqara, 256
[12] „Und Wir haben den Himmel und die Erde und was dazwischen ist, nicht zum Spiel erschaffen.“ al -Anbiya, 16
[13]  „Wir haben alle Dinge nach Maß erschaffen.“ al-Qamar, 49. Dem Maßbegriff in diesem Vers wird die Bedeutung von Weisheit und Bestimmung zugeschrieben.
[14] „(Er,) Der den Tod und das Leben erschaffen hat, damit Er euch prüfe, wer von euch die besten Taten begeht. Und Er ist der Allmächtige und Allvergebende.“ al-Mulk, 2
[15] „außer denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun; für sie wird es einen Lohn geben, der nicht aufhört.“ al-Inschiqaq, 25
[16] „Diejenigen, die Allahs Zeichen und die Begegnung mit Ihm ableugnen, diese haben die Hoffnung auf Meine Barmherzigkeit aufgegeben, und für diese wird es schmerzhafte Strafe geben.“ al-Ankabut, 23